Bundespolizeiseelsorge evangelisch

Kirchliche Tagungen/ Berufsethische Tagungen

Kirchliche Tagungen/Berufsethische Tagungen behandeln berufsbezogene Themen. Christliche und religiöse Elemente werden dabei in ihrer Relevanz für die Ausübung des Polizeiberufs explizit mit einbezogen.

Kirchliche Tagungen/ Berufsethische Tagungen richten sich in erster Linie an Polizeivollzugsbeamte und Polizeivollzugsbeamtinnen, in begründeten Fällen an Verwaltungsbeamte/ Verwaltungsbeamtinnen und in Ausnahmefällen an Tarifbeschäftigte.

Es handelt sich um eine Veranstaltung im dienstlichen Interesse. Polizeivollzugsbeamtinnen / ‐beamten sowie Verwaltungsbeamtinnen/ -beamten kann Sonderurlaub (sechs Arbeitstage pro Kalenderjahr)  gemäß § 9 (2) der Vereinbarung über die Seelsorge in der Bundespolizei bzw. gem. § 22 SUrlV gewährt werden.
Soweit ein zwingend dienstliches Interesse an der Teilnahme von Tarifbeschäftigten besteht, kann Sonderurlaub bzw. Arbeitsbefreiung gewährt werden oder es ist Erholungsurlaub bzw. Mehrarbeitsabbau oder Arbeitsbefreiung unter Verzicht auf Besoldung / Entgelt zu beantragen.   WEITERE INFOS

Die Anmeldung richten Sie bitte nach Klärung der Dienstzeitregelung auf dem dafür vorgesehen FORMBLATT an die zuständige Pfarrerin/ den zuständigen Pfarrer. (Bei Lehrgängen, an denen Familienangehörige teilnehmen können, laden Sie bitte diesen ANHANG zum Formblattherunter.)

Bei einer Tagung mit Kinderbetreuung laden Sie bitte dieses Dokument herunter.

"Für alle Fälle und für alle Felle" - Diensthundeführung in polizeilichen Grenzsituationen

PVB, zugleich DHF in der BPOLD Pirna
Thür. Landesfortbildungsstätte
Von 29.03. bis 31.03.2021
Leitung: Pfr. Schmidt

Apfelstädter Strasse 59
99897 Tambach-Dietharz
Anmeldeschluss: 15.01.2021

Der Diensthund ist wegen seines ausgeprägten Wahrnehmungsvermögens, seiner Schnelligkeit und Wehrhaftigkeit ein vielseitig verwendbares Einsatzmittel.

Als Hilfsmittel der körperlichen Gewalt nach dem Gesetz über den unmittelbaren Zwang (UZwG) durch Polizeibeamte des Bundes unterliegt sein Einsatz besonderen gesetzlichen Regelungen. Die aktuelle Tatsache eines aggressiveren Verhaltens von Demonstrationsteilnehmern stellt erneut die Frage nach dem Einsatz und dem Schutz von "PVB in der Linie", womit der Diensthund als Einsatzmittel näher betrachtet werden kann. Die berufsethische Tagung geht der theoretischen wie praktischen Frage nach: Gibt es eine Ethik in der Ausbildung und im aktuellen Einsatzgeschehen von Diensthunden? Was sind polizeiliche Grenzsituationen und wie artgerecht muss der Diensthund dafür ausgebildet sein?

Eigenanteil: 28,00 €

Mindestteilnehmer: 14

Zurück zur Liste
© Copyright 2021 Evangelische Seelsorge in der Bundespolizei