Bundespolizeiseelsorge evangelisch

Berufsethische Lehrgänge befassen sich explizit mit berufsethischen Themen sowie mit Themen, die sich unmittelbar aus berufsethischen Fragestellungen ergeben.

Berufsethische Lehrgänge richten sich an Polizeivollzugsbeamte und Polizeivollzugsbeamtinnen. In begründeten Fällen können Verwaltungsbeamte und Verwaltungsbeamtinnen, in Ausnahmefällen Tarifbeschäftigte teilnehmen.

Es handelt sich bei diesem Angebot um eine dienstliche Fortbildungsveranstaltung. WEITERE INFOS

Ihre schriftliche Anmeldung richten Sie bitte auf dem dafür vorgesehenen FORMBLATT über Ihre Dienststelle an den die zuständige Pfarrerin/ den zuständigen Pfarrer. (Bei Lehrgängen, an denen Familienangehörige teilnehmen können, laden Sie bitte diesen ANHANG zum Formblattherunter.)

Wie eine Krise Denken und Handeln verändert - Leben nach Corona

Fläming
Von 16.05. bis 18.05.2022
Leitung: Pfrin. Machoni

Hauptstraße 9
14806 Dahmsdorf
Anmeldeschluss: 31.01.2022

Die Corona-Pandemie verursacht Stress. Glaubt man verschiedenen Umfragen, so fühlt sich jede zweite befragte Person aufgrund der aktuellen Situation psychisch belastet. Unsicherheit, Ungeduld und Wut können die Folgen sein. Polizist:innen bekommen dies in vielfältiger Weise zu spüren. Zum einen durch die Begegnungen mit Menschen im Dienstalltag. Zum anderen durch die persönlichen und privaten Herausforderungen im Umgang mit Covid-19. Auf welche Weise hat das Corona-Virus unseren Alltag, unsere Kommunikation, die Art, wie wir fühlen und denken, verändert und beeinflusst? Welche Chancen ergeben sich und wie lässt sich Zuversicht gewinnen für die Zukunft oder lässt sich gar von Glück in der Krise sprechen? Inwieweit helfen hierzu ethisch-reflektierte Bewusstseinsbildungen und der Blick auf die Krisen-Geschichten der Bibel?

Mindestteilnehmer: 12

Zurück zur Liste
© Copyright 2022 Evangelische Seelsorge in der Bundespolizei