Bundespolizeiseelsorge evangelisch

Berufsethische Lehrgänge befassen sich explizit mit berufsethischen Themen sowie mit Themen, die sich unmittelbar aus berufsethischen Fragestellungen ergeben.

Berufsethische Lehrgänge richten sich an Polizeivollzugsbeamte und Polizeivollzugsbeamtinnen. In begründeten Fällen können Verwaltungsbeamte und Verwaltungsbeamtinnen, in Ausnahmefällen Tarifbeschäftigte teilnehmen.

Es handelt sich bei diesem Angebot um eine dienstliche Fortbildungsveranstaltung. WEITERE INFOS

Ihre schriftliche Anmeldung richten Sie bitte auf dem dafür vorgesehenen FORMBLATT über Ihre Dienststelle an den die zuständige Pfarrerin/ den zuständigen Pfarrer. (Bei Lehrgängen, an denen Familienangehörige teilnehmen können, laden Sie bitte diesen ANHANG zum Formblattherunter.)

"Gewaltmonopol und die Aufgabe von Polizei und Zivilgesellschaft Fachtag ""Nächstenliebe-Polizei-Gesellschaft"""

PVB der BPOLI Klingenthal
Von 21.04. bis 21.04.2021
Leitung: Pfr. Schmidt


08056 Zwickau
Anmeldeschluss: 15.01.2021

Im Volksmund wird die Polizei oft als „Freund und Helfer“ bezeichnet. Diese umgangssprachliche Bezeichnung für das ausführende Organ des Staates präzisiert bereits die grundlegende Aufgabe der Polizei, die öffentliche Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten und, falls notwendig, wiederherzustellen.

Manche Bürger sind scheinbar der Ansicht, dass Sicherheit und Ordnung, Schutz von Eigentum und Leben nicht mehr voll durch das staatliche Gewaltmonopol und die Staatsbediensteten gewährleistet ist.
Der Berufsethische Lehrgangstag findet in Kooperation mit dem Fachtag Nächstenliebe-Polizei-Gesellschaft statt. Er geht den Fragen der Verantwortung und Aufgabe von Polizeibehörden sowie anderer, mit dem Thema Sicherheit befassten Gruppierungen der Zivilgesellschaft in Zwickau und Umgebung, auf interessante und vielfältige Weise nach.

 

Mindestteilnehmer: 10

Zurück zur Liste
© Copyright 2021 Evangelische Seelsorge in der Bundespolizei