Bundespolizeiseelsorge evangelisch

Kirchliche Tagungen/ Berufsethische Tagungen

Kirchliche Tagungen/Berufsethische Tagungen behandeln berufsbezogene Themen. Christliche und religiöse Elemente werden dabei in ihrer Relevanz für die Ausübung des Polizeiberufs explizit mit einbezogen.

Kirchliche Tagungen/ Berufsethische Tagungen richten sich in erster Linie an Polizeivollzugsbeamte und Polizeivollzugsbeamtinnen, in begründeten Fällen an Verwaltungsbeamte/ Verwaltungsbeamtinnen und in Ausnahmefällen an Tarifbeschäftigte.

Es handelt sich um eine Veranstaltung im dienstlichen Interesse. Polizeivollzugsbeamtinnen / ‐beamten sowie Verwaltungsbeamtinnen/ -beamten kann Sonderurlaub (sechs Arbeitstage pro Kalenderjahr)  gemäß § 9 (2) der Vereinbarung über die Seelsorge in der Bundespolizei bzw. gem. § 22 SUrlV gewährt werden.
Soweit ein zwingend dienstliches Interesse an der Teilnahme von Tarifbeschäftigten besteht, kann Sonderurlaub bzw. Arbeitsbefreiung gewährt werden oder es ist Erholungsurlaub bzw. Mehrarbeitsabbau oder Arbeitsbefreiung unter Verzicht auf Besoldung / Entgelt zu beantragen.   WEITERE INFOS

Die Anmeldung richten Sie bitte nach Klärung der Dienstzeitregelung auf dem dafür vorgesehen FORMBLATT an die zuständige Pfarrerin/ den zuständigen Pfarrer. (Bei Lehrgängen, an denen Familienangehörige teilnehmen können, laden Sie bitte diesen ANHANG zum Formblatt herunter.)

Bei einer Tagung mit Kinderbetreuung laden Sie bitte dieses Dokument herunter.

Meditation

BPOLD STA
Von 13.11. bis 15.11.2019
Leitung: Pfr. Thomas Gregorius
Haus Marienburg
Wohnplatz1
56856 Zell an der Mosel
Internet: https://www.tagen-bistum-trier.de/marienburg/marienburg/
Anmeldeschluss: 30.06.2019

Meditation ist eine wissenschaftlich anerkannte Quelle der Selbststärkung. Gesundes Selbstbewusstsein ist für das polizeiliche Handeln unabdingbar. In sich zu ruhen, stellt eine hohe Ressource zur Auftragserfüllung von Polizistinnen und Polizisten dar - und ermöglicht, auch extreme Situationen zu bestehen.

Die Kirchliche Tagung soll vor dem Hintergrund religiöser Traditionsvielfalt in Theorie und Praxis der Meditation einführen. Ziel ist, Polizistinnen und Polizisten in Zeiten hoher Beanspruchung, Techniken zum Erwerb und zur Erhaltung von Achtsamkeit und Selbststeuerung zu erschließen.

 

Eigenanteil: 40 Euro

Mindestteilnehmer: 15

 

Zurück zur Liste