Bundespolizeiseelsorge evangelisch

Berufsethische Lehrgänge

Berufsethische Lehrgänge befassen sich explizit mit berufsethischen Themen sowie mit Themen, die sich unmittelbar aus berufsethischen Fragestellungen ergeben.

Berufsethische Lehrgänge richten sich an Polizeivollzugsbeamte und Polizeivollzugsbeamtinnen. In begründeten Fällen können Verwaltungsbeamte und Verwaltungsbeamtinnen, in Ausnahmefällen Tarifbeschäftigte teilnehmen.

Es handelt sich bei diesem Angebot um eine dienstliche Fortbildungsveranstaltung. WEITERE INFOS

Ihre schriftliche Anmeldung richten Sie bitte auf dem dafür vorgesehenen FORMBLATT über Ihre Dienststelle an den die zuständige Pfarrerin/ den zuständigen Pfarrer. (Bei Lehrgängen, an denen Familienangehörige teilnehmen können, laden Sie bitte diesen ANHANG zum Formblatt herunter.)

Guter Polizist - schlechter Polizist

BPOLD STA
Von 08.04. bis 10.04.2019
Leitung: Pfr. Thomas Gregorius
Haus Marienburg
Wohnplatz 1
56856 Zell an der Mosel
Internet: https://www.tagen-bistum-trier.de/marienburg/marienburg/
Anmeldeschluss: 28.02.2019

Unter den Bedingungen der Allgegenwärtigkeit der Medien steht man als Polizeibeamtin/ Polizeibeamter im Fokus der Öffentlichkeit. Polizeiliches Handeln wird sowohl kritisch als auch wohlwollend wahrgenommen.

Angesichts dieser ständig stattfindenden Beobachtung und Bewertung stellt sich die Frage, wie es mit der Innenwahrnehmung aussieht.

Diese „Binnenkultur“ soll in diesem Lehrgang reflektiert werden:

Wie sehe ich mich?

Wie werde ich wahrgenommen?

Wie möchte ich wahrgenommen werden?

Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen ist nicht nur für die Gestaltung der eigenen Rolle von elementarer Bedeutung. Auch

angesichts des zu erwartenden Personalaufwuchses ist sie hilfreich, um die neuen Kolleginnen und Kollegen auf ihren ersten Schritten als PVB gut begleiten zu können.

 

Mindestteilnehmer: 15

Zurück zur Liste